Im Schatten der Gesellschaft

Bilder, Lesung & Gespräch

Lesung und Gespräch von Erlesenes & Büchergilde | Altstadt

In Simone Lapperts Roman ist der Obdachlose Henry einer der Protagonisten. Durch seine Sinnfragen, die er, notiert auf Zetteln, in der Stadt verkauft, verdient er ein paar Euro. Und es entsteht eine Verbindung zu den Menschen des Ortes.
Auch Sebastian Lörscher geht in Kontakt zu den Bewohnern einer Stadt. Durch das Zeichnen kommt er Obdachlosen in Berlin nahe.
„Wir sehen sie jeden Tag. Vor dem Supermarkt, unter den Dächern der Bushaltestellen, in Hauseingängen, auf Parkbänken, auf dem Weg zur Arbeit. Doch wer sind die Menschen, die auf den Straßen leben? Mit meinem Skizzenbuch bin ich an Orte gegangen, an denen Obdachlose ihren Winter verbringen. Ich habe sie gezeichnet und ihnen zugehört. Dies sind ihre Geschichten.“ 
Sebastian Lörscher ist Zeichner und Autor und lebt in Berlin. Seine vielfach ausgezeichneten Arbeiten umfassen Graphic Novels, illustrierte Bücher und gezeichnete Reportagen.

Mit
Sebastian Lörscher

Für wen?
Erwachsene

Mo, 03.06.2024 | 19.30-21.30 Uhr | Neubrunnenstraße 17, 55116 Mainz | 12€ | Anmeldung erforderlich | Zugang barrierefrei

Anmeldung an: post@buechergilde-mainz.de