Lesezirkel zum Roman „Neringa“

Lesezirkel des ZMO-Buchstabensalons Mainz | Bretzenheim

Es ist ein besonderer Moment: Viele Leser lesen dasselbe Buch, hier Stefan Mosters „Neringa“. Moster betreibt Spurensuche in seiner Heimatstadt Mainz, lokale und persönliche; er verknüpft Familiengeschichte und Stadtgeschichte. Und das führt zu Standortbestimmung, zu historischer Neubewertung und persönlichem Neubeginn.
Der ZMO Buchstabensalon ergänzt seine Reihe „Kabinettstückchen im Buchstabensalon“ am 22.9.2022 mit dem Angebot zu einer Diskussion über dieses Buch, ergänzt durch eine Ausstellung mit Büchern zur Mainzer Stadtgeschichte.
Wir freuen uns auf Sie.

Die Veranstaltung eignet sich für Erwachsene ab 16 Jahren.

Do, 22.09.2022 | 19.00-21.00 Uhr | Hans-Böckler-Straße 4, 55128 Mainz | Eintritt frei
Der Zugang und die sanitären Anlagen sind barrierefrei.

Mainz liest Neringa

Unser Literaturkreis im Gespräch mit Stefan Moster

Lesekreis von Erlesenes & Büchergilde | Altstadt

Die beiden Literaturkreise der Buchhandlung Erlesenes & Büchergilde treffen sich seit Bestehen der Buchhandlung regelmäßig, um über Bücher zu sprechen, die sie gemeinsam auswählen.
In der Festivalwoche werden wir natürlich über „Neringa“ sprechen, das in der in dieser Zeit Thema in der ganzen Stadt sein wird.
Wir freuen uns ganz besonders, dass auch Stefan Moster an diesem Abend mit in der Runde ist.
Sie möchten den Autor persönlich kennenlernen? Und haben Lust, mit uns über den Roman zu diskutieren?
Dann werden Sie für diesen Abend Teil unseres Literaturkreises. Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch über ein Buch, das viele spannende Anknüpfungspunkte bietet.
Natürlich ist die Lektüre des Romans Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Veranstaltung.

Voranmeldung unter post[at]buechergilde-mainz.de. Teilnahme per Zoom möglich.

Mi, 21.09.2022 | 20.00-22.00 Uhr | Neubrunnenstraße 17, 55116 Mainz | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich
Der Zugang zur Veranstaltung ist barrierefrei.

Mitwirkende: Stefan Moster und die Teilnehmer:innen der Lesekreise

Im Nimmerland um 8

Stefan Moster – Neringa oder Die andere Art der Heimkehr

Literaturkreis der Nimmerland Kinderbuchhandlung | Gonsenheim

Diskutieren Sie mit uns das Buch, das uns während der Literaturfestivalwoche „Mainz liest ein Buch“ allumfassend beschäftigen wird! Neringa ist literarisch und dennoch gut lesbar, spielt in Teilen in Mainz, nimmt auch Bezug auf Mainzer Kriegs- und Nachkriegsgeschichte und ist dennoch in keiner Weise heimattümelnd. Durch seine große Bandbreite an angesprochenen Themen, von Erinnerungskultur über Arbeitsmigration in Europa, Mainzer Stadtgeschichte und Missbrauch bis hin zu Schuld, Identität und Trauma, bietet es ein breites Spektrum an Lesarten und Anknüpfungspunkten für eine spannende Diskussion. Wir freuen uns auf den Abend mit Ihnen!
Wir treffen uns in Präsenz mit Maske. Wenn Sie online zuhören möchten, lassen wir Ihnen gerne den Zoomlink zukommen. Wir bitten für beides um Anmeldung per Email an: nimmerland-mainz[at]gmx.de.

Mi, 21.09.2022 | 20.00-22.00 Uhr | Kurt-Schumacher-Str. 56, 55124 Mainz | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich (Teilnahme per Zoom möglich)
Der Zugang ist leider nicht barrierefrei.

EinBlicke: Neringa

Im Gespräch mit Zeitzeugen

Die Veranstaltung muss leider entfallen!

Zeitzeugengespräch mit Live-Musik der Katholischen Cityseelsorge Mainz | Altstadt

In seinem Buch ‚Neringa‘ erzählt Stefan Moster von einem Großvater, der in der Kaiserstraße und die Große Bleiche in Mainz gepflastert hatte. Letztere ging bei Bombenangriffen am 27.2.1945 in Flammen auf.
An diesem Abend berichten uns Zeitzeugen von dem Leben während und nach der Zeit des Krieges in Mainz.

Mi, 21.09.2022 | 19.00 Uhr | Gedänkstätte St. Christoph, Hintere Christoffsgasse 3, 55116 Mainz | Eintritt frei
Der Zugang ist barrierefrei.

Mitwirkende: Philipp Münch (Zeitzeuge) und Traudl Herrmann (Musik)

Bombennacht und Straßenpflaster

mit Stefan Moster und Michael Bermeitinger

Lesung und Gespräch des SWR | Gonsenheim

Der Roman „Neringa“ von Stefan Moster spielt an vielen Orten in Europa – sowas wie sein Glutkern aber liegt in Mainz. Und deshalb ist Michael Bermeitinger dazu eingeladen: Seine „Stadtspaziergänge“ sind in Mainz seit Jahren echte Bestseller, die Serie dazu in der „Allgemeinen Zeitung“ ein Dauerbrenner. Bermeitinger knüpft Fäden quer durch die Stadtgeschichte. Und auch zu „Neringa“ fällt ihm eine Menge ein. Es geht um Träume und um Traumata, um die Besonderheiten des Straßenpflasters und um die Bombardierung am Ende des Zweiten Weltkriegs. Darüber, wie wichtig Wurzeln sind und wie sie uns prägen, unterhalten sich Stefan Moster und Michael Bermeitinger mit Moderator Alexander Wasner.

Wir bitten um Anmeldung per Mail (bettina.lueg[at]swr.de) oder telefonisch (06131/929-32255).

Di, 20.09.2022 | 19.00-21.30 Uhr | Gonsberg Lounge, Niedergarten 16 (Ecke Koblenzer-Straße/Leichborn), 55124 Mainz | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich
Der Zugang und die sanitären Anlagen sind barrierefrei.

Mitwirkende: Michael Bermeitinger, Stefan Moster, Alexander Wasner

Lesung und Werkstattgespräch

mit Stefan Moster und Schülerinnen

Lesung und Gespräch der Nimmerland Kinderbuchhandlung in Kooperation mit der Maria Ward-Schule | Altstadt

Besonders literaturinteressierte Schülerinnen organisieren eigenständig das Werkstattgespräch als Podiumsdiskussion und Lesung mit Stefan Moster.
Wir möchten keine klassische Lesung, sondern ein Werkstattgespräch zwischen den Schülerinnen und dem Autoren initiieren, bei dem es um die Themen des Buches geht, aber auch um die Entstehung, um den schriftstellerischen Prozess an sich. Beteiligung des Publikums ausdrücklich erwünscht!

Die Veranstaltung eignet sich besonders für literaturbegeisterte Schüler:innen und ist offen für Publikum.

Mo, 19.09.2022 | 19.30-21.00 Uhr | Maria Ward-Schule (Theaterkeller), Ballplatz 1-3, 55116 Mainz |
Eintritt frei
Der Zugang ist leider nicht barrierefrei.

Foto © Mathias Bothor

„Dem Pflaster auf der Spur“

Lesung und Vortrag zu den denkmalschützerischen Aspekten
in Stefan Mosters „Neringa“

Lesung und Expertinnen-Vortrag der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Mainz | Altstadt

In „Neringa“ spielt das Pflastern eine wichtige Rolle. Wir begleiten Philipp und Jakob Flieder beim Legen des Holzpflasters der Großen Bleiche und tauchen ein in die Erinnerungen an die Arbeit am Mosaik vor der Christuskirche. Jakobs Enkelsohn – der Protagonist des Romans – begibt sich in der Gegenwart auf Spurensuche: Was lässt sich über die Pflasterarbeit seiner Vorfahren herausfinden?
Die Veranstaltung in der Stadtbibliothek geht ebenfalls „dem Pflaster auf die Spur“: Dr. Kathrin Nessel, Leiterin der Abteilung Denkmalpflege, berichtet über die Fakten zur Entstehung des Holzpflasters und der Mosaiksteine auf der Kaiserstraße. Der Vortrag wird durch eine Lesung aus Passagen von „Neringa“ ergänzt.

Die Veranstaltung eigenet sich besonders gut für historisch interessierte Jugendliche und Erwachsene.

Anmeldung erforderlich unter stb.direktion[at]stadt.mainz.de oder Tel. 06131 122649.

Mo, 19.09.2022 | 18.30-20.30 Uhr | Rheinallee 3B, 55116 Mainz | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich
Der Zugang und die sanitären Anlagen sind barrierefrei.

Mitwirkende: Dr. Kathrin Nessel, Helge Heynold

Mainzer Pflastersteine werden zum kreativen Druckmotiv

Frottage im Druckladen des Gutenberg-Museums

Offener Workshop des Drucklades des Gutenberg-Museums Mainz | Altstadt

„Auf Pflaster kann man gehen, wer Steine verlegt, schafft eine Grundlage, die anderen dient“, heißt es in „Neringa“. Die Grundlage für die Demokratisierung des Wissens schuf Johannes Gutenberg mit der Erfindung des Druckens mit beweglichen Lettern — eröffnete sie doch erstmals vielen Menschen den Zugang zum gedruckten Wort. In dieser Tradition bietet der Druckladen des Gutenberg-Museums das Drucken geometrischer und abstrakter Formen auf Papier mit dem Frottageverfahren an — und so die Pflastersteine in der Seilergasse in Druckmotive zu verwandeln. Die entstandenen Arbeiten werden am Donnerstagabend bei der Talkrunde des Gutenberg-Museums präsentiert.

Mo, 19.09.2022-Mi, 21.09.2022 | 09.00-17.00 Uhr | Druckladen des Gutenberg-Museums, Liebfrauenplatz 5 (Eingang Seilergasse), 55116 Mainz | Eintritt frei | keine Anmeldung erforderlich
Der Zugang und die sanitären Anlagen sind barrierefrei.

MAINZ LIEST EIN BUCH

Neringa oder Die andere Art der Heimkehr

Eröffnung von Mainz liest e. V. in Kooperation mit dem Staatstheater Mainz | Altstadt

Mainz liest hat ein Festivalprogramm auf die Beine gestellt, das sich auf vielfältigste Art und Weise mit den Themen des Buchs auseinandersetzt: vom Pflasterhandwerk, über die Migration aus Litauen, bis hin zu Erinnerungen an Kriegszeiten in Mainz.
Zum Auftakt lädt der Verein ins Staatstheater Mainz, wo Stefan Moster sich und seinen Roman vorstellt. Die Schauspielerin und Sprecherin Andrea Quirbach liest Szenen aus Neringa, dazu kommen Zeitzeug:innen in kurzen Filmsequenzen zu Wort, die für den Roman signifikante Orte in Mainz besucht haben und dort ihre Geschichte erzählen. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Performancemusiker Anton Berman.

Karten für die Eröffnungsveranstaltung können Sie online oder an der Theaterkasse des Staatstheaters Mainz erwerben.

So, 18.09.2022 | 18.00-19.30 Uhr | Kleines Haus des Staatstheaters Mainz, Tritonplatz 1, 55116 Mainz | Eintritt 10,00€
Der Zugang und die sanitären Anlagen sind barrierefrei.

Mitwirkende: Anton Berman (Musik), Marianne Grosse, Stefan Moster (Autor), Andrea Quirbach (Lesung)

Einstimmungs-Matinee

mit Rolf Hüffer und Alexander Wasner

Lesung von Seite 36 in Kooperation mit Gonskultur | Gonsenheim

In gemütlicher Gartenrunde möchten wir uns gemeinsam auf „Neringa“ einstimmen.
Nach einer kurzen Einführung durch Alexander Wasner wird Rolf Hüffer einige Passagen aus dem Roman vorlesen. Anschließend können in der Gruppe Assoziationen zum Mainz-Bezug oder ganz anderen Themen der Geschichte ausgetauscht werden.
Rolf Hüffer ist Fernsehjournalist und Synchronsprecher beim SWR, Alexander Wasner Kulturredakteur und Mitglied bei „Mainz liest“.

Anmeldungen bitte an info[at]seite36.de.

Bei Regen wird die Veranstaltung in der Buchhandlung Seite36 stattfinden (Breite Straße 36, 55124 Mainz).

So, 18.09.2022 | 11.00-12.00 Uhr | Seite36, Breite Straße 36, 55124 Mainz | Eintritt frei | Anmeldung erforderlich
Der Zugang ist barrierefrei.

Mitwirkende: Rolf Hüffer, Alexander Wasner